Markt der Zukunft

Packnatur® beim Markt der Zukunft im Grazer Kunsthaus: Am 10. und 11. Oktober 2020 wurde das Kunsthaus Graz zu einem Ort, an dem innovative Ideen für die Gesellschaft von Morgen vorgestellt und diskutiert wurden.

Diese werden auch dringend benötigt, denn die Klimakrise stellt alte Gewissheiten vom „guten Leben“ radikal in Frage. Immer mehr AkteurInnen denken bereits über Alternativen nach, erproben und leben neue, nachhaltigere Formen von Gemeinschaft, UnternehmerInnentum und demokratischer Teilhabe. Die Packnatur® Netzschläuche waren als Projekt vertreten und wurden von den Studentinnen der FH Joanneum für das gelungene, moderne Ausstellungsdesign verwendet.

Das Innovationsfestival "Markt der Zukunft" war ein Höhepunkt der Initiative "Reparatur der Zukunft" von Ö1. Der „Markt der Zukunft“ präsentierte innovative Projekte und Konzepte aus Österreich zu den Themen Ökologie und Klimaschutz, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, neue Sozial- und Bildungsmodelle, alternative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle. Es lud Akteur*innen und Bürger*innen zu einem praxisorientierten Dialogforum und wurde von einem diskursiven und künstlerischen Programm begleitet. Das Festival soll als jährliche Veranstaltung etabliert werden.

Konzeption und Organisation: Wolfgang Schlag, Birgit Lurz

www.marktderzukunft.at

https://oe1.orf.at/zukunft

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Peter Fend - Ocean Earth

Diese Ausstellung gab den Start zu unserem ersten Forschungsprojekt „Alginsulat Schaumstoff“. Dort lernten sich Helmut Meininger und Prof. Narodoslawsky von der Technischen Universität Graz auf ...

Beitrag lesen

Diese Familie wickelt alle(s) biologisch-innovativ ein

Das VPZ erhielt kürzlich den Green Packaging Star Award 2017 für Bio-Stegetiketten - doch das ist nur eine von vielen (ver-)packenden Innovationen...

Beitrag lesen

Nachhaltige Postwurfsendung: Ein Packnatur® Pick Pack für jeden Haushalt in Wien Josefstadt!

Eine plastikfreie Zukunft. Das ist das gemeinsame Ziel unseres Kunden BILLA und des 8. Wiener Gemeindebezirks Josefstadt. Aus diesem Grund sollte jeder Bewohnerin / jedem Bewohner die Möglichkeit ...

Beitrag lesen