Design now. Austria

Eichinger oder Knechtl  –  Lissabon | Prag | London | Istanbul | Kyoto | Tokyo | Melbourne | Brisbane | New York, 1998-2003

Die vom Designer- und Architektenteam Eichinger oder Knechtl 1998 konzipierte mobile Leistungsschau österreichischen Designs ist nach über fünfjähriger internationaler Wanderschaft in die Sammlung des Museum für Angewandte Kunst übergegangen.

Die Ausstellung verfolgt einen erweiterten Designbegriff, ausgehend vom Leitsatz „Design ist unsichtbar“ des Kulturtheoretikers Lucius Burckhardt, der damit ausdrücken wollte, dass das was wir sehen, nicht die wahre Natur der Dinge ist. So spannt sich der Bogen vom Neutrino, das der Physiker Wolfgang Pauli 1930 als Teil der unsichtbaren Materie des Weltalls postulierte, über Designklassiker wie Unterwäsche von Helmut Lang und Material-Innovationen der Firma Zellstoff bis zu akustischen Räumen in Form von Beispielen elektronischer Musik.“

 

Katalog ISBN 3-9500876-0-5

 

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Sackstark, Mehrwegbeutel für Früchte und Gemüse

Oecoplan. Der praktische, mehrfach verwendbare Multi-Bag ist eine clevere und nachhaltige Alternative zu den Einwegsäckchen. Wer bei Coop die Früchte- und Gemüseabteilung betritt, ...

Beitrag lesen

Verpackungszentrum Graz gewinnt beim Energy Globe Award

Kompostierbare Netzverpackungen aus Cellulose für Supermärkte.
Unsere Erde erstickt im Müll. Die größten Übeltäter sind Plastikverpackungen, die auf Halden und in den Weltmeeren große ...

Beitrag lesen

Kolektio Sakoj

Mit der Ausstellung KOLEKTIO SAKOJ der im Grenzort Gornja Radgona (Bad Radkersburg) lebenden Künstlerin Karmen JANČAR kommt es erstmals zu einer umfangreichen Präsentation ihrer Sammlung von ...

Beitrag lesen