Grazer Bio-Netze sacken Europa ein

Tobit Schweighofer, Der Grazer, 15.01.2017

Eingenetzt. Eine Grazer Weltneuheit sorgt in Europa für Furore: Biologisch abbaubare Obst- und Gemüsenetze.

Die Netze, in denen die großen Handelsketten ihr Bio-Obst und –Gemüse verkaufen, sind für uns ganz normal, in Wahrheit dreht es sich dabei aber um eine revolutionäre Erfindung, die gerade erst die Aufmerksamkeit im restlichen Europa weckt. Dort werden Obst und Gemüse nämlich noch immer in Plastiknetzen verkauft.

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Von der unverwüstlichen Leichtigkeit des Seins. Zum Thema Plastik

Radiosendung auf Ö1 Diagonal zum Thema Plastik, 16.02.2019, Gestaltung: Nicole Dietrich

Beitrag lesen

Neue Grazer Bio-Mehrweg-Verpackung bei der Schweizer COOP

Der neue Look für Obst und Gemüse ist da! Der Mehrweg Packnatur® Cellulose Beutel aus Lenzing Modal® kleidet frische Früchtchen und junges Gemüse in 100% Holz ...

Beitrag lesen

Semmelsackerl* Musikpräsentations Performance

Der Semmelsack ist eine wichtige Verpackung. Er wird täglich in ganz Österreich hunderttausende Male eingesetzt. Landauf, landab ist er braun der Semmelsack. Oder weiß. Mit braunem Aufdruck. Oder ...

Beitrag lesen