Grazer Bio-Netze sacken Europa ein

Tobit Schweighofer, Der Grazer, 15.01.2017

Eingenetzt. Eine Grazer Weltneuheit sorgt in Europa für Furore: Biologisch abbaubare Obst- und Gemüsenetze.

Die Netze, in denen die großen Handelsketten ihr Bio-Obst und –Gemüse verkaufen, sind für uns ganz normal, in Wahrheit dreht es sich dabei aber um eine revolutionäre Erfindung, die gerade erst die Aufmerksamkeit im restlichen Europa weckt. Dort werden Obst und Gemüse nämlich noch immer in Plastiknetzen verkauft.

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Riding the Crest of the Wave

Die SCIN Gallery in London ist spezialisiert auf Architektur und Materialien. Im Designerviertel Clerkenwell an der Old Street gelegen, fördert die Galerie neue Materialien und künstlerisches ...

Beitrag lesen

Markt der Zukunft

Diese werden auch dringend benötigt, denn die Klimakrise stellt alte Gewissheiten vom „guten Leben“ radikal in Frage. Immer mehr AkteurInnen denken bereits über Alternativen nach, erproben und ...

Beitrag lesen

Alles, was grün ist!

Poster waren in den 1980er-Jahren nicht ihre Sache. In den Zimmern der Meininger-Schwestern hingen keine Bravo-Starschnitte oder Popstar-Poster. Die Wände waren mit geschmackvollen, bunten ...

Beitrag lesen