Dead Sea – Kunst für die Meere

Dokumentarfilm von Bruno Fritzsche

Jedes Jahr fließen unvorstellbare 8 mio Tonnen Plastik in´s Meer. Die zunehmende Verschmutzung durch Plastikmüll...



Jedes Jahr fließen unvorstellbare 8 mio Tonnen Plastik in´s Meer. Die zunehmende Verschmutzung durch Plastikmüll ist ein Problem von globaler Dimension. Seine Folgen für Mensch und Natur sind unabsehbar. Eine zweiteilige Dokumentation des Fernsehsenders SKY nähert sich dem Thema von zwei Seiten: aus der Sicht der Wissenschaft und aus Sicht der Kunst.

Bereits 1994, 3 Jahre bevor der erste große Müllteppich, das Great Pacific Garbage Patch, entdeckt wurde, hat das VPZ sein erstes Forschungsprojekt für kompostierbare Verpackungen initiiert. Im Film berichten wir über unsere Entwicklungsarbeit, öffnen unseren Fundus an in Vietnam in den 90er-Jahren gesammelten traditionellen Naturverpackungen und demonstrieren, was vor und nach dem Plastikzeitalter von Natur aus möglich ist. Hier können Sie unseren Beitrag (4 min) anschauen.

 

DEAD SEA – Kunst für die Meere

Dokumentation in 2 Episoden à 54 min

SKY ARTS (Kanal Entertainment)

Erstausstrahlung: 24.06.2017

 

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Riverford schafft Plastiknetze ab und entscheidet sich für kompostierbare Alternative

Riverford, ein in ganz Britannien tätiger Lieferant von Biolebensmitteln und Gemüsekisten, verpackt Zwiebeln, Zitrusfrüchte und Sprossen nicht mehr in Plastiknetzen, sondern nutzt dafür jetzt ...

Beitrag lesen

Verpackungszentrum Graz gewinnt beim Energy Globe Award

Kompostierbare Netzverpackungen aus Cellulose für Supermärkte.
Unsere Erde erstickt im Müll. Die größten Übeltäter sind Plastikverpackungen, die auf Halden und in den Weltmeeren große ...

Beitrag lesen

Verpackungsnetze Gewinner beim fibre plus

Netzschläuche aus der Cellulosefaser Lenzing Modal für REWE Ja! Natürlich gewinnen den fibre plus 2013, den Preis der österreichischen Papierindustrie für Innovation aus Cellulose. Unser ...

Beitrag lesen