Bionierinnen verpacken ihren Erfolg ganz natürlich

Video Michael Weinmann (c) Kleine Zeitung, 13.02.2012

Die Idee allein ist zu wenig. Damit aus einem Einfall kein Reinfall wird, muß ein Geistesblitz erst auf dem Markt zünden. Die beiden Schwestern Susanne Meininger und Bettina Reichl forschen und handeln seit den 80er-Jahren auf dem Gebiet der kompostieren Verpackungen. Das natürliche Ergebnis: Geschirr aus Zuckerrohrbagasse oder Einwegbesteck aus Holz. Der Ideengeber war die Algenkrise in Italien 1989. Es war schon immer die Philosophie des Verpackungszentrum aus einem Problem etwas Sinnvolles zu machen.

Primus Nominierung "Geistesblitz"

Weitere Beiträge,
die sie interessieren könnten

Kinderstadt

Ein Projekt zur Förderung von Partizipation und Demokratiebewusstsein junger Menschen.

Beitrag lesen

Natürlicher Look für frische Früchte und junges Gemüse

Es muss ja nicht immer ein Plastikbeutel sein. Nicht zuletzt aus diesem Grund arbeitet COOP seit vielen Jahren mit dem VPZ ...

Beitrag lesen

Green Packaging

Seit mehr als einem Jahr sind diese kompostierbaren Netzverpackungen für Obst und Gemüse für die Biomarken von REWE und HOFER erfolgreich im Einsatz und ersparen damit der Umwelt einige Tonnen an ...

Beitrag lesen